x
x
x

x
x
x
x
x
Deutung.com
cinquante-deux

Ein Wunder, das Isa hat heute mal wieder geträumt!

Und zwar war sie im Haus von ihrem Uropa (der längst tot ist). Sie betrat das Haus und merkte, dass in der Küche überall Spinnweben mit Spinnen waren. Oma war auch da. Isa hat sich zwar durch die ganzen Spinnweben gewühlt bis zur Oma, hatte dann aber plötzlich total Schiss vor einer kleinen Spinne mit langen dicken haarigen Beinen und zwei schwarze Zähnchen. Isa wollt aber zur Oma ... Oma wusste Lösung, zum Glück brannte ja Feuer im alten Ofen. Oma öffnet des Türl und schmiss die Spinne auf ein Blech, wo das Vieh dann schmorte und langsam zu nem schnitzelartigen Dings wurde oO bisschen strange, ich weiß ...
Naja und dann hab ich noch von nem Festival geträumt.
Isa und Fischi suchten sich Platz fürs Zelt. Zelt wurd dann aufgebaut und najo war auch bissl seltsam dort. Ziemlich kleiner Platz der von nem Zaun aus frischem Holz umschlossen war. Die Leute dort warn auch net so ohne ... ham dann nen Teil von dem Zaun putt gemacht. Mehr davon weiß ich aber auch nicht mehr.
8.6.06 15:43


cinquante-trois

Woah, ich hab bis nach 15:30 Uhr gepennt, wenn michs Muttertier nicht geweckt hätte, würd ich jetzt noch immer im Bett liegen.

Heute gabs Krieg ... und zwar Krieg in der Klasse.
Wir wollten unser einjähriges Jubiläum feiern. Gemeinsam sind wir zu einer Wiese mitten in einem Wald gefahren, wo am Straßenrand eine alte verlassene Fabrikshalle stand. Einige von uns haben dann was aufgebaut, so ein Schild wo was draufstand und kA was noch. Irgendjemand hat dann nen Streit angezettelt, ich glaub die Vicky. Die ist dann die ganze Zeit auf mich los gegangen und wollt mich dann auch umbringen. Ich bin dann in die Halle gelaufen und wollt mich verstecken. Draußen hat irgendwer meinen Rucksack in der Wiese vergraben. Die Vicky ist mir dann nachgelaufen und hat mich drinnen gesucht. Ich glaub sie hat mich aber nicht gefunden und deshalb hat sie mit Chemikalien herumhantiert die in der Halle herumgestanden sind. Sie hat dann irgendwas zusammengemischt in einem schwarzen Behälter der aussah wie ein Zylinder. Die Substanz war eisblau und ziemlich dickflüssig und ich wusste, wenn sie das auf den Boden wirft, dass das explodieren wird. Ich weiß nicht mehr genau was dann passiert ist, aber ich hab später meinen Rucksack wieder ausgegraben und bin davongerannt. Plötzlich war ich in der Volksschule ... ich war zwar nicht wieder ein kleines Kind, die Klasse hatte dort aber trotzdem Turnunterricht. Es hatte gerade geläutet und alle sind raus in die Umkleidekabine. Ich bin gleich ohne mich umzuziehen vor die Schule. Czinky und Jasmin wollten noch irgendwas mit mir machen und meinten ich solle doch nicht gleich verschwinden. Ich hab nicht auf sie gehört und bin über die Wiese zu der Bahnstation die da mitten in der Botanik war. Wenn ich nicht gleich gegangen wäre, hätte ich den Zug verpasst, denn der is genau in dem Augenblick gekommen als ich die Schule verlassen hab. Ich bin dann eingestiegen, hab mir einen freien Platz gesucht wo mich keiner sehen konnte und wollt mich dann dort umziehen, ich hatte ja noch meine verschwitzten Sachen an. Ich glaub, ein Mann hat mir dann zugeschaut beim umziehen ...

Mir tut jetzt noch immer alles weh.
11.6.06 16:25


cinquante-quatre

Ich hab heut geträumt, dass wir (meine Klasse) schon auf der Sportwoche sind. Die Gegend dort war total düster ... und der See eine einzige Dreckslacke. Jemand den ich schon ziemlich lange aus dem Internet kenne, aber so gut wie gar keinen Kontakt mehr habe, war auch auf Urlaub bei dem See. Er hatte sich total verändert, sah so weiblich aus. Lange Haare und Schminke im Gesicht. An einem finsteren Tag wollten wir dann Boot fahren am See. Es ging quer über den See ein schmaler, morscher Steg ... den sind wir dann so quasi im Gänsemarsch entlang gegangen. Das Wasser war total sumpfig unter uns und hin und wieder stiegen langsam dicke Blasen auf die mit einem dumpfen Geräusch zerplatzten. Bisschen Angst hatte ich schon ... noch dazu wurde der Steg immer schmäler und kaputter. Irgendwann konnte man nur noch einen Fuß drauf setzten ... ich ging ganz vorne und trat an die Stelle als erstes drauf und so wie es kommen musste, bin ich ins stinkende Wasser gefallen, weil das Holz zerbrach. Der Typ ausm Internet war immer hinter mir, aber herausgezogen hat er mich nicht, auch die anderen haben das nicht getan. Schwimmen konnte man in dem Dreck kaum, hinausziehen war auch schwer ...


€dit: von Deutung.com

Holz - Altes, morsches Holz symbolisiert eine Verhärtung der Gefühle.

Steg - Ihr Lebenspfad wird schmal und beschwerlich sein. Sie sind in Enge und Bedrängnis geraten und müssen sich jetzt ganz behutsam daraus befreien.

Wasser - Trübes oder schmutziges Wasser bringt ungünstige seelische Vorgänge zum Ausdruck, die oft mit Unsicherheit, materialistischen Einstellungen, mangelnder Selbstkenntnis oder als "unrein" abgelehnten Eigenschaften und Gedanken zu tun haben.

Finsternis - Finsternis im Traum verweist in der Regel auf die Gegenwart des Bösen.
Wenn sie in Ihrem Traum herrscht, dann kann das auf die Schwierigkeiten verweisen, dass Sie sich selbst nicht aus der Ferne und damit objektiver betrachten können. Möglicherweise müssen Sie sich zunächst mit Ihrer Negativität auseinandersetzen, um sie aufzulösen und Helligkeit und Klarheit zu schaffen.
In alten Traumbüchern versteht man die Finsternis auch als Vorahnung persönlicher Schwierigkeiten, was im Einzelfall zutreffen kann.
Finsternis wird wie Dunkelheit vor allem als Zeichen für eine undurchsichtige Situation gedeutet.
Sehen Sie sich im Traum von Dunkelheit umschlossen, während andere Menschen im Licht stehen, dann kann dies ein Hinweis auf eine bevorstehende depressive Phase sein.

Dunkelheit - Sie sind von einer Situation, die Ihre Seele gefährdet, umgeben.


Wunderbar ... diese Website.
13.6.06 15:07




Gratis bloggen bei
myblog.de